CELLE. Die alternative Energieerzeugung wird für viele Verbraucher zunehmend wichtig. Deshalb hat die SVO Vertrieb ein Onlineportal eingerichtet, in dem sich Interessenten über Photovoltaik informieren und die eigene Solaranlage konfigurieren können.

Die Energiewende zählt zu den wichtigsten Entwicklungen unserer Zeit. Umfragen zufolge unterstützen 93 Prozent der deutschen Bevölkerung den Übergang von der Nutzung fossiler Ressourcen hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Angesichts der derzeit noch überschaubaren politischen Bemühungen, die Ziele des Klimaabkommens einzuhalten, ist Initiative auf privater Ebene von großer Bedeutung. Im Hinblick auf die Nutzung energieeffizienter Produkte zur Energieerzeugung und -versorgung zeigen sich bereits seit einiger Zeit positive Trends. Oftmals lässt sich mit den richtigen Konzepten nicht nur der Umwelt etwas Gutes tun, sondern auch viel Geld sparen.

Eine besonders rentable und leicht umzusetzende Möglichkeit, einen persönlichen Beitrag zur Energiewende zu leisten, besteht in der Installation einer eigenen Solaranlage. Zum einen lassen sich durch die Selbstversorgung mit Solarstrom mehrere hundert Euro im Jahr sparen, zum anderen werden Überschüsse gegen die 20 Jahre garantierte EEG-Vergütung ins öffentliche Netz eingespeist, was Einnahmen in etwa der gleichen Höhe mit sich bringt. Durch Ersparnis und Einspeisung ist eine bewährte 5.850-Euro-Anlage nach etwa neun Jahren abbezahlt – bei einer Betriebsdauer von 25 Jahren und länger.

Im Solarportal der SVO können Interessenten jetzt im Handumdrehen berechnen, in welchem Maße sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach lohnen würde, und anschließend – auf Wunsch gemeinsam mit einem Experten – die optimale Konfiguration auf Grundlage einiger weniger Daten bestimmen. „Falsch machen kann der Kunde dabei nichts“, betont Miriam Ott, Ansprechpartnerin bei der SVO für Solaranlagen, „denn die Planung wird sowohl intern als auch durch unsere Handwerkspartner vor Ort noch einmal überprüft und gegebenenfalls optimiert. Erst wenn alle Details geklärt sind, installieren wir die Anlage.“ Der einfache Planungsprozess und die Option, die Anlage gegen eine geringe monatliche Gebühr zu pachten, machen die eigene Solaranlage zu einem massentauglichen und dennoch individuellen Produkt.

„Wir freuen uns, unseren Kunden gemeinsam mit einem erfahrenen Kooperationspartner wie Greenergetic die Möglichkeit zu bieten, die Stromversorgung selbst in die Hand zu nehmen“, erklärt Miriam Ott. „Die Entwicklung moderner Energiekonzepte ist in vollem Gange. Das ist nur verständlich, denn es lohnt sich finanziell und schont die Umwelt. Als Energieversorger wollen wir dem nicht entgegenstehen, sondern den Energiemarkt der Zukunft von Anfang an mitgestalten.“

Mehr Informationen zum neuen Solarangebot der SVO sind im Internet einzusehen unter www.svo-solar.de. Außerdem bietet die SVO am Mittwoch, 29. November 2017, 19 bis 20.30 Uhr einen kostenfreien Vortrag zum Thema Photovoltaik an. Dabei geht es beispielsweise um Fragen wie: Was genau ist Photovoltaik? Wohin geht der Trend in Deutschland und in der Region? Worin liegen die Vorteile einer eigenen Solaranlage? Wie kalkuliere ich meine Kosten und den Ertrag? Anmeldungen nimmt Miriam Ott unter der E-Mail-Adresse anmeldung@svo.de entgegen.

Dieser Beitrag enstand in Zusammenarbeit mit der SVO

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.