Ausbau-Quote erreicht - SVO bringt schnelles Internet nach Wietzenbruch

Wirtschaft Von Extern | am Fr., 30.04.2021 - 15:00

CELLE. Der Energieversorger und Telekommunikationsanbieter SVO wird den Celler Ortsteil Wietzenbruch zukünftig mit modernem Glasfaser-Internet versorgen. "Die erforderliche Quote von 40 Prozent wurde erreicht, jetzt ist der Ausbau beschlossene Sache", teilt das Unternehmen mit.

„Schnelles und zuverlässiges Internet ist heute wichtiger denn je – egal, ob es um den Up- und Download von großen Video- und Fotodateien, Internetfernsehen oder die Arbeit im Homeoffice geht“, sagt Michael Urbach, Technischer Leiter in der SVO-Gruppe. „Ich lebe selbst in Wietzenbruch, daher freue ich mich natürlich ganz besonders, dass wir unser Ziel erreicht haben. Die Einwohner von Wietzenbruch haben hier definitiv die richtige Entscheidung getroffen“. 

Ein Glasfaser-Anschluss der SVO-Gruppe bringe gegenüber dem herkömmlichen Internet via Kupferkabel viele Vorteile, betonte SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke. So habe jeder Teilnehmer seine eigene Leitung. Die Bandbreite müsse nicht mit anderen Kunden geteilt werden. „Die Glasfasertechnologie ist leistungsstark, zuverlässig und zukunftssicher. Sie macht hohe Bandbreiten möglich, lange Ladezeiten sind damit Geschichte“, ergänzt  Schwenke. Die Neukunden in Wietzenbruch hätten außerdem den Vorteil, dass sie in der aktuellen Vorvermarktungsphase für ihren Glasfaser-Hausanschluss nichts bezahlen müssen. Er ist im jetzt abgeschlossenen Vertrag inklusive.

In Wietzenbruch waren in den vergangenen Wochen Haustürberater der SVO im Einsatz. Sie haben – unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln - das persönliche Gespräch mit den Einwohnern gesucht und unter anderem die Vorteile der modernen Glasfaser-Technik erläutert, so das Unternehmen. Das Vorgehen habe in Sachen Kundenfreundlichkeit viele positive Rückmeldungen hervorgerufen. Es soll zukünftig auch an anderer Stelle zum Einsatz kommen.

In einem nächsten Schritt bereitet die SVO jetzt die konkreten Ausbau-Maßnahmen in Wietzenbruch vor. Einwohner, die bereits einen Vertrag abgeschlossen haben, werden bald schriftlich über das weitere Vorgehen informiert. Geplant ist, dass die Bauarbeiten im Sommer im nördlichen Teil von Wietzenbruch starten. Einwohner, die bislang keinen Vertrag abgeschlossen haben, können sich auch weiterhin für ein Glasfaser-Produkt der SVO-Gruppe entscheiden. Dabei gelten die Vorvermarktungskonditionen noch bis zum Abschluss der bevorstehenden Bauphase. Das heißt: Glasfaser-Hausanschlüsse mit einer Länge von maximal 40 Meter bleiben vorerst kostenfrei. Aktuelle Informationen zum Thema gib es auch unter www.svo-net.de/wietzenbruch

...