SUROIDE/MEINHOLZ. In den Ortschaften Suriode und Meinholz im Heidekreis beginnt die SVO in der kommenden Woche mit dem Ausbau des Glasfasernetzes und der Hausanschlüsse gemeinsam mit den Bewohnern. Bis Mitte des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Nachdem in Wietzendorf bereits beauftragte Tiefbauer der Celle-Uelzen Netz (CUN), ein Tochterunternehmen der SVO, die Glasfaserkabel unter die Erde bringen und die Hausanschlüsse installieren, wird ab Montag (18. März 2019) auch in Suroide und Meinholz der Ausbau beginnen. Das teilt die SVO heute mit. Da in diesen beiden Ortschaften die Bewohner den Zugang von der Straße zu ihrem Gebäude selbst vornehmen werden, zeigt die SVO gemeinsam mit dem beauftragten Tiefbauer am Donnerstag, 21. März 2019 ab 15.30 Uhr vor dem Haus in Meinholz 24, wie die Arbeiten kompetent selbst verrichtet werden können.

„Wir freuen uns sehr, dass die beiden Ortschaften Suroide und Meinholz bald an unser Glasfasernetz angeschlossen sein werden und mit schnellem Internet der SVO versorgt sein werden“, sagt Dennis Lindhorst von der SVO. Die Phase der Ausschreibung hätte sich länger hingezogen als ursprünglich geplant, aber dennoch sei man gut in der Zeit und könne die Arbeiten noch Mitte des Jahres abschließen.

Ebenso soll der Glasfaserausbau in bestimmten Clustern in Wietzendorf noch in diesem Jahr fertiggestellt sein. Alle Bewohner, die einen Vertrag mit der SVO abgeschlossen haben, würden dann an das Netz angebunden und Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s im Upload und bis zu 200 Mbit/s im Download zur Verfügung haben. „Damit werden Wietzendorf, Suroide und Meinholz zu den wenigen Orten in den Landkreisen Heidekreis und Celle gehören, die über eine moderne Glasfasertechnik verfügen und verlässlich hohe Bandbreiten beziehen“, so die SVO. .

Die SVO befindet sich derzeit in der Vorvermarktung in Eschede und ist sehr zuversichtlich, dass sie im Kernort von Eschede ebenfalls die Glasfasertechnologie verlegen wird. Weitere Orte sind laut Aussage des Unternehmens  in der Planung, in denen in den kommenden Monaten mit der Akquise begonnen werden soll. Alle bereits an das Glasfasernetz angeschlossenen Gebiete der SVO sind unter www.svo-net.de einzusehen. Dort sind auch Interessensbekundungen möglich.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.