CELLE. Rund 1.400 Kunden aus der Region seien von der Insolvenz des Energielieferanten Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH, kurz BEV, betroffen. Darauf weist die Celler SVO Holding GmbH hin. Für die betroffenen Kunden übernehme die SVO die Energielieferung als Grund- und Ersatzversorger in ihrem Grundversorgungsgebiet. „Kunden brauchen sich keine Sorgen zu machen, durch unsere sichere Versorgung bleiben alle Lichter an und ihr Zuhause warm“, so Kersten Koschoreck, Vertriebsleiter der SVO Vertrieb GmbH.

Wie wichtig die sorgfältige Auswahl eines Energielieferanten sei, zeige dieser Fall wieder. Deshalb empfehle man eine genaue Prüfung des Lieferanten vor Vertragsabschluss. Nicht nur die verlockenden Bonuszahlungen oder eine gute Platzierung in Vergleichsportalen sollten ausschlaggebend für die Wahl sein, sondern auch Bonität des Unternehmens und ein auf Dauer fairer Preis, so Koschoreck.

Die betroffenen Kunden bekämmen in Kürze weitere Informationen und ein Angebot für ein attraktives Sonderprodukt, das Sie prüfen und abschließen könnten. Auch der hiesige Netzbetreiber, die Celle-Uelzen Netz GmbH, werde die Kunden anschreiben und um die Zählerstände bitten.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.