CELLE. Ein Klang so samtweich, wie ein Zirkusvorhang, so strahlend, wie das Zirkuslicht und so freudig begeisternd, wie das Publikum in einem Zirkuszelt – so präsentierte sich das Symphonische Blasorchester Celle am 27. Mai, bei der Eröffnungsveranstaltung der Kulturwoche „Überall Zirkus“ an der Paul-Klee-Schule Celle. Martin Göbel, der musikalische Leiter des Symphonischen Blasorchesters Celle, hatte für dieses Konzert ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, das musikalisch mit dem Thema Zirkus perfekt harmonierte.

Bei Stücken, wie der Polonaise Es-Dur von Dvorak (arr. von Karel Belohoubek) und Out of this World von John Williams
(arr.Jay Bocook) entlockte Martin Göbel seinen Musikern Sounds „zum Dahinschmelzen“, wie eine Zuhörerin meinte. Für Schulleiter Uwe Kirchner war das Eröffnungskonzert der perfekte Start in eine Woche voller Zirkus. Mit dem Gastspiel „An der Arche um Acht“ des Celler Schlosstheaters am Mittwoch, den 30.05.2018 17.00 Uhr im Zirkuszelt und drei Zirkusaufführungen des Zirkus ZappZarap am Freitag, den 01.06.2018 um 09.00, 12.00 und 15.00 Uhr bietet die Paul-Klee-Schule in dieser Woche ein attraktives Kulturprogramm für Jung und Alt und hofft auf viele Zuschauer. (Kartenvorbestellung unter kultur@paul-klee-schule-celle.de)

Eine Antwort zu “Symphonisches Blasorchester Celle eröffnete Kulturwoche an der Paul-Klee-Schule”

  1. Kurt Trumtrar sagt:

    Ein tolles Konzert, das aber mehr ZUhörer verdient hätte.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.