HERMANNSBURG. Wenn eine Schule mit mehr als 1 000 Schülern ein Fest veranstaltet, das gleichzeitig als Tag der Offenen Tür gilt, dann gibt es dort eine Menge zu sehen. Davon konnten sich zahlreiche Besucher am vergangenen Freitagabend überzeugen, die zum Christian-Gymnasium gekommen waren.

Das Motto des Festes lautete „Make School – Not War!“ und zahlreiche der über 50 vorgestellten Projekte verwiesen auf den Zusammenhang von Frieden und Bildung. Seien es dazu passende Lieder der Chor- und Bläserklassen oder der Rockband, die in der Aula auftraten, seien es Einblicke in die zahlreichen, nicht zuletzt auch der Völkerverständigung dienenden Auslandskontakte der Europaschule Christian-Gymnasium oder sei es der Einfluss der Liebe auf menschliches Denken und Empfinden im Spiegel von Schüler-Gedichten – der Vielfalt waren keine Grenzen gesetzt. So herrschte denn auch im gesamten Schulgebäude eine interessierte aber auch ausgelassene Atmosphäre, bis sich alle anwesenden Gäste, Lehrer und Schüler zum Schluss zu einer Lichterkette aufstellten und gemeinsam die Ode an die Freude sangen, womit ein gelungenes Friedensfest seinen würdigen Abschluss fand.

MSNW2017Rockkonzert MSNW2017NaWi MSNW2017Kartoffel

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.