/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/cebus-3.jpg?itok=XQ5OvTVw

CeBus installiert Abbiegeassistenzsysteme in

CELLE. Ein Blick in den Seitenspiegel ist nicht ausreichend, um die gesamte Verkehrssituation zu überblicken. Befindet sich ein Radfahrer oder Fußgänger im so genannten toten Winkel, kann es zu folgenschweren Unfällen kommen. Das Busunternehmen CeBus investiert eigenen Angaben zufolge seit 2019 schrittweise in Abbiegeassistenzsysteme und hat bisher insgesamt 25 Fahrzeuge ausgerüstet. Auch die elf Neufahrzeuge, die der CeBus im Sommer diesen Jahres geliefert werden, sind mit dem Abbiegeassistenzsystem ausgerüstet.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/abbiegeassistenz5_1.jpg?h=a5c1c611&itok=0zQog3ik

Abbiegeassistenten für städtische Lkw und

CELLE. „Wir gehen mit gutem Beispiel voran“, versprach Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge Anfang Dezember vergangenen Jahres. Er meinte damit die Umrüstung der Fuhrparks der Stadt und ihrer Tochterunternehmen mit Abbiegeassistenten. Das Ziel, alle Lkw ab 7,5 Tonnen entsprechend auszurüsten, rücke in greifbare Nähe, berichtet die Stadtverwaltung. Vorher gelte es aber noch, die größte Flotte der Stadt auszustatten: Im Herbst diesen Jahres sollen 35 von 39 Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr mit den Sicherheitssystemen bestückt sein.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Abbiegeassistent2.jpg?itok=FM-BELpc

Mehr Sicherheit für Radler: Städtischer

CELLE. „Mehr Sicherheit für Radler“, vor diesem Hintergrund hat der städtische Grünbetrieb zwei Lkw mit Abbiegeassistent-Systemen nachgerüstet. Die zertifizierten Geräte wurden vom […]

abonnieren