/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-10/glasfaser_svo_4.jpg?h=804eb763&itok=r6SfPuuF

IHK Niedersachsen fordert höheren Landesanteil an

HANNOVER. „Leistungsfähige Gigabitnetze sind Voraussetzung für erfolgreiche Digitalisierungsanstrengungen unserer Unternehmen und Betriebe. Der Bund zündet mit der ‚Graue Flecken‘-Förderung nun die nächste Stufe und die Niedersächsische Landesregierung sollte ihren ambitionierten Digitalisierungszielen durch entsprechend höhere Landesmittel Nachdruck verleihen“, mit diesen Worten kommentiert Hendrik Schmitt, Hauptgeschäftsführer der IHK Niedersachsen, die nun gestartete „Graue Flecken“-Förderung des Bundes.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/bode_joerg_nds_04_3.jpg?h=5026f21c&itok=FicSmoiS

Bode kritisiert "eklatante Mängel" bei

HANNOVER/CELLE. Auch wenn in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Digitalisierungsprojekten und -maßnahmen in Niedersachsen auf den Weg gebracht worde sei, "ist die Halbjahresbilanz des Masterplans Digitalisierung enttäuschend", so der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Jörg Bode.

abonnieren