/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/_dsc2770.jpg?h=c9c76477&itok=gmX4Wq0F

Kinderstube in der Natur: Spaziergänger müssen

CELLE. Im Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben – im wahrsten Sinne des Wortes: Die Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit vieler heimischer Wildtiere ist gekommen. Daher gilt ab dem 1. April bis zum 15. Juli in die Anleinpflicht für Hunde im Wald und in der freien Landschaft. Die Jägerschaft des Landkreises Celle bittet daher alle Naturfreunde und Erholungssuchende in den kommenden Wochen um erhöhte Rücksichtnahme beim  Spaziergang in der freien Natur.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/adobe-pitbull-Evdoha.jpeg?h=804eb763&itok=2428LbEz

Leinenpflicht: Brut- und Setzzeit beginnt am 1.

HANNOVER. Am 1. April beginnt die Brut-, Setz und Aufzuchtzeit. Das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium appelliert an alle Hundebesitzer: "Nehmen sie Rücksicht, und lassen Sie ihre Hunde nicht mehr frei herumlaufen! Wildtiere sollten während der Brut- und Setzzeit nicht gestört werden."
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-06/bachstelze_nabu_kathy-buscher.jpg?h=a5c1c611&itok=QZa08aWN

Vorsicht beim Heckenschnitt: Brut- und Setzzeit

HANNOVER. Der 1. März ist ein ganz besonderes Datum für den Pflege- und Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern. Denn laut Bundesnaturschutzgesetz beginnt nun die Nist- und Brutzeit für Vögel. In der Zeit vom 1. März bis 30. September sind Fällungen und Schnittmaßnahmen im öffentlichen Raum daher nicht erlaubt, um die Gefiederten nicht beim Nestbau oder bei ihrem Brutgeschäft zu stören.

abonnieren
...