/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-06/grosser-plan-blaue-stunde.jpg?h=20f45254&itok=Mide6F5T

IHK zum Beschluss des Niedersächsischen

HANNOVER. „Der Beschluss des Landtags zum Niedersächsischen Quartiersgesetz ist ein großer Schritt nach vorn. Das Land hat damit heute eine langjährige Empfehlung der niedersächsischen Wirtschaft umgesetzt“, kommentiert Uwe Goebel, Präsident der IHK Niedersachsen (IHKN), die heute im Plenum erfolgte Beschlussfassung. Das neue Gesetz stellt nun auch in Niedersachsen das Instrument der Business Improvement Districts (BIDs) auf rechtssichere Füße.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-03/innenstadt-celle-corona.jpg?h=1c9b88c9&itok=NIidaN5p

IHK begrüßt angekündigtes Innenstadt-Programm des

HANNOVER. „Unsere Innenstädte und Ortskerne in Niedersachsen stehen vor immensen Herausforderungen“, sagt der Präsident der IHK Niedersachsen, Uwe Goebel. „Das von der Landesregierung angekündigte Soforthilfeprogramm über 100 Millionen Euro ist daher ein wichtiges Signal der Politik, sich den aktuellen Problemen zu stellen und unsere Zentren als Wirtschaftsstandorte zu erhalten. Jetzt ist die richtige Zeit, um unsere Innenstädte von morgen zu gestalten,“ so Goebel.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/ngg/verkaufs-offener-sonntag-4.jpg?h=804eb763&itok=kA8kLmPm

Zukunft der Innenstädte sichern - IHK legt Ideen

LÜNEBURG/CELLE. Gemeinsam mit den sechs anderen Industrie- und Handelskammern in Niedersachsen (IHKN) hat die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) den IHKN-Fokus „Zukunft Innenstadt“ entwickelt. „Mit konkreten Ideen für den Handel, aber auch mit Forderungen an die Politik, möchten wir Impulse für zukunftsfähige Innenstädte setzen“, sagt Jan Weckenbrock, IHKLW-Berater für Stadtentwicklung.

abonnieren