/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/foto_ehrhorn_presse.jpg?h=c28a3ba5&itok=QRh89Il3

Ehrhorn: "Mehr vom Falschen führt nicht zum

CELLE/UELZEN. Zu Ankündigungen aus Regierungskreisen, im April noch härtere Lockdownmaßnahmen beschließen zu wollen, äußert sich der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn: „Man kann nicht immer mehr vom Falschen tun und denken, das führe dann zum Richtigen, wie es die Bundesregierung gerade versucht. Schon der sogenannte 'Lockdown light' im November sollte als 'Wellenbrecher' dienen, um dann Weihnachten mit der Familie feiern zu können.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/nigge_okt_2020.jpg?h=02da49e4&itok=XNLrQu69

Vorbild Tübingen: Celle will Corona-Modellkommune

CELLE. "Darüber nachdenken, wie wir ein Leben mit Corona im Alltag pragmatisch und sicher realisieren können, statt sich hinter Bürokratie und Kennzahlen zu verstecken, die nicht die Lebensrealität der Menschen berücksichtigen“, will Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge. Er hat eigenen Angaben zufolge Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann vorgeschlagen zu prüfen, ob in Celle ein Modellprojekt durchgeführt werden könnte.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/_corona_schnelltest_2.jpg?h=be7d0682&itok=RJnFvWsX

Schnelltests werden in Alten Posthof verlegt

CELLE. Die Corona-Teststation der Malteser wird ab morgen, Mittwoch, 17. März, in den „Alten Posthof“ verlegt. Darauf weist die Stadt Celle hin. Hier können die BürgerInnen weiterhin an Markttagen in der Zeit von 8.30 bis 13.30 Uhr einen kostenlosen Corona-Schnelltest durchführen lassen. Aufgrund der großen Nachfrage wird durch die Verlegung eine Einbahnstraßenregelung möglich. Der Eingang der Station ist über die Bergstraße zu erreichen, der Ausgang befindet sich in der Mauernstraße.

abonnieren
...