/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/wenzel05.jpg?h=a364458b&itok=el4DvqAC

Alkoholkonsum in der Pandemie zur Kompensation von

CELLE. In einer scheinbar endlos währenden Pandemie mit all ihren Beschränkungen und Unwägbarkeiten greifen offenbar immer mehr Menschen aufgrund existenzieller Ängste, Vereinsamung und Langeweile zum Alkohol. „Wenn Alkohol bewusst zur Stressbewältigung genutzt wird, kann sich rasch eine riskante Gewohnheit entwickeln, die über die Zeit in eine Abhängigkeitsentwicklung mündet. Das kann auch bislang im Umgang mit Suchtmitteln unbelastete Menschen treffen“, erläutert Dr. Claudia Wenzel, Leitende Ärztin der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle, Klinikum Wahrendorff GmbH.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/20200407johanniter_zuhoer-telefon.jpg?h=96eb95f7&itok=mEoOofdt

Zuhör-Telefon der Johanniter gegen Einsamkeit

HANNOVER. Die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens hat zunehmend Einfluss auf die sozialen Kontakte der Menschen. Besonders auf Ostern haben sich viele Menschen gefreut, um mit ihrer Familie zusammenzukommen, Gottesdienste zu besuchen oder sich mit Freunden zu verabreden. Die bestehenden Kontaktbeschränkungen lassen dies aktuell nur eingeschränkt zu. Viele Menschen kommen nicht gut mit der sozialen Isolation zurecht. Besonders ältere Menschen, die keine digitalen Alternativen zur Verfügung haben, vermissen häufig den Austausch mit anderen. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/2021-03-17_15h39_34.jpg?h=a3ca804f&itok=d3gUNg7h

Einsamkeit, Impfen und digitale Angebote -

CELLE. Erstmals fand das jährliche Treffen der Seniorenservicebüros des Landkreises Celle mit dem Senioren und Pflegestützpunkt digital statt. Die Themen dieses Austausches zeigten, wie wichtig die gemeinsame Arbeit und Vernetzung ist, teilen die Teilnehmerinnen mit. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/bild_6.jpg?h=5c3bf337&itok=njRzsHOI

Aktion gegen die Einsamkeit: 3500 Karten zum

NIENHAGEN. So manch ein Nienhagener dürfte sich am Wochenende gewundert haben über die Karte mit einem Valentinsgruß im Briefkasten. Viele kleine und große Mitbürger haben am Samstag und Sonntag die Karten in alle Briefkästen in Nienhagen und Nienhorst verteilt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-01/sovd_neues_logo.png?h=2bd96264&itok=G5ZJXx5A

Kartengrüße zum Valentinstag in Nienhagen

NIENHAGEN. Das Familienzentrum KESS, der SoVD Ortsverband Nienhagen und der Seniorenbeirat der Gemeinde starten eine Gemeinschaftsaktion zum Valentinstag: Kartengrüße sollen in der ganzen Gemeinde Nienhagen verteilt werden!

abonnieren