/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-06/demo_eschede_12.jpg?h=02da49e4&itok=2iH1nmTo

"NPD-Zentrum schließen" -

ESCHEDE. "Unsere Unterschriftenaktion ist ein ein voller Erfolg. Weit über 36.000 haben bereits online unterschrieben", teilt das Netzwerk gegen Rechtsextremismus Südheide heute zur Unterschriftensammlung für die Schließung des NPD-Zentrums in Eschede mit. Im Januar sollen Unterschriften an Innenminister Boris Pistorius übergeben werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/2020.2_quadrat.jpg?h=0c1f272a&itok=C6sv1zE8

Demo gegen NPD-Hof in Eschede coronabedingt

ESCHEDE. das "Bündnis gegen Rechtsextremismus Eschede“ seine für Samstag, den 19. Dezember, geplante Kundgebung abgesagt. Die Demo sollte um 12.30 Uhr vorm Bahnhof stattfinden. Auch das "Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus“ und das „Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus“ haben ihre Demo vor dem NPD-Hof abgesagt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-02/portraet_dirk_gerlach.jpg?h=fdd6a707&itok=OiIWvUcU

Nach Debatte um Bündnis gegen Rechtsextremismus:

ESCHEDE. Nach einem Offenen Brief (s. unten) von Hubertus Bühmann an das Bündnis gegen Rechtsextremismus Eschede, in dem dieser einen parteipolitischen Missbrauch des Bündnisses befürchtet, hat sich jetzt Dirk Gerlach (Die Partei) zu Wort gemeldet - ebenfalls in einem Offenen Brief.

abonnieren
...