/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-03/adobestock_159505511_bryanpollard_kartoffeln.jpeg?h=a141e9ea&itok=HBrfIh-4

"Marktschwärmerei": Bauern bündeln

HANNOVER. Im Internet bestellt, bezahlt, in die Stadt geliefert und trotzdem persönlich beim Bauern abgeholt – diese moderne Art des Einkaufens wird auch in Deutschland immer populärer, berichtet der Landvolk-Pressedienst. Die sogenannten Marktschwärmereien stammen aus Frankreich und hatten 2016 in Dresden und Köln ihre deutschen Anfänge. Laut dem Landvolk-Pressedienst gibt es in Niedersachsen bislang sieben Marktschwärmereien: in Hannover, Göttingen, Northeim, Hildesheim, Seelze und Springe.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/kunftiger_edeka-standort.jpg?h=71976bb4&itok=Ehf5MWDZ

EDEKA will in Celler Blumlage bauen

CELLE. Auf dem in Kürze aufgegebenen Grundstück der Firma Achilles an der Burgstraße/Ecke 77er Straße will "EDEKA" einen Lebensmittelvollversorger mit 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten. „Unser Ziel ist es, einen modernen Markt zu realisieren, der für die Kunden eine attraktive Einkaufsstätte mit Wohlfühlatmosphäre und großer Auswahl bieten wird", verspricht Miriam Pöttker, Leiterin der EDEKA-Unternehmenskommunikation.


abonnieren
...