/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/cebus-3.jpg?itok=XQ5OvTVw

CeBus installiert Abbiegeassistenzsysteme in

CELLE. Ein Blick in den Seitenspiegel ist nicht ausreichend, um die gesamte Verkehrssituation zu überblicken. Befindet sich ein Radfahrer oder Fußgänger im so genannten toten Winkel, kann es zu folgenschweren Unfällen kommen. Das Busunternehmen CeBus investiert eigenen Angaben zufolge seit 2019 schrittweise in Abbiegeassistenzsysteme und hat bisher insgesamt 25 Fahrzeuge ausgerüstet. Auch die elf Neufahrzeuge, die der CeBus im Sommer diesen Jahres geliefert werden, sind mit dem Abbiegeassistenzsystem ausgerüstet.

abonnieren