/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Netzwerk-Logo.jpg?itok=kt30dsQt

Demo gegen Krieg und Faschismus in Eschede

ESCHEDE. Unter der Überschrift "Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!" findet am Samstag, 8. Mai, in Eschede eine Demonstratin statt. Treffpunkt: 14.00 Uhr an der Kreuzung Hermannsburger Straße (L281) - Im Dornbusch / Zum Finkenberg. Von dort geht es zum NPD-Hof. Erinnert werden soll in Redebeiträgen an die Schrecken des Zweiten Weltkriegs mit seinen über 60 Millionen Toten, an Millionen Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle und Andersdenkende, die wegen der Ideologie des NS-Regimes verfolgt und ermordet wurden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/belsen_7.jpg?h=804eb763&itok=lv41llka

Gedenkfeier für sowjetische Kriegsgefangene

HÖRSTEN. Im April 1945 wurden auf dem Truppenübungsplatz Bergen die überlebenden sowjetischen Kriegsgefangenen befreit. 50.000 von ihnen starben an Hunger, Seuchen, den Unbilden des Wetters und ohne ein Dach überm Kopf in den Lagern Wietzendorf, Oerbke und Belsen-Hörsten.  Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN/BdA) laden aus diesem Anlass zur Gedenkfeier am Sonntag 18. April 2021, auf den Kriegsgefangenen-Friedhof Hörsten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-06/buntes_eschede2.jpg?h=790be497&itok=tUABLoqC

Demo in Eschede gegen Verherrlichung des

ESCHEDE. Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa durch die Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Sechs Jahre Krieg und mehr als 60 Millionen Tote: Als am 8. Mai 1945 um 23.01 Uhr die Gesamtkapitulation in Kraft trat, endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft endgültig. Deshalb wird der 8. Mai auch "Tag der Befreiung vom NS-Regime" bezeichnet.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Belsen-10_0.jpg?h=6b048b93&itok=0YYxoZqX

abonnieren