CELLE. Die Situation am Arbeitsmarkt ist laut Agentur für Arbeit Celle so gut wie lange nicht. Ende Oktober suchten Arbeitgeber aus dem Landkreis Celle Personal für über 1.350 freie Stellen, im Heidekreis waren über 1.300 Stellen zu besetzen. Gesucht wird in den mittlerweile häufig hoch technisierten Betrieben vor allem qualifiziertes Personal. Was aber tun, wenn die geeigneten Bewerber am Markt einfach nicht zu finden sind? Das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit will hier eine Lösung bieten.

Hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich die „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Arbeitnehmer in Unternehmen“. Sind die beruflichen Kenntnisse eines oder einer Mitarbeiter/in nicht mehr auf dem aktuellen Stand, oder sind diese häufig bewährten Mitarbeiter/innen ungelernt oder ohne einen verwertbaren Berufsabschluss, bietet die Arbeitsagentur Unterstützungsleistungen an. Für interessierte Arbeitgeber führt die Agentur für Arbeit Celle am Dienstag, 14. November, von 9.00 bis 15.00 Uhr, einen Telefonaktionstag durch. Vanessa Stevens, Arbeitsvermittlerin der Agentur für Arbeit Celle, berät unter der Telefonnummer 05141/961274 rund um dieses Fort- und Weiterbildungsangebot.

„Ziel von `WeGebAU` ist, das Interesse und die Bereitschaft von Unternehmen zur Weiterbildung ihrer Beschäftigten zu wecken. Unterstützt werden Beschäftigte, die entweder gering qualifiziert oder älter sind, oder bei denen die Berufsausbildung länger als vier Jahre zurückliegt und die in den letzten vier Jahren nicht mit öffentlichen Leistungen gefördert wurden“ erläutert Vanessa Stevens von der Agentur für Arbeit Celle. „Das Förderprogramm umfasst die anfallenden Lehrgangskosten, im Einzelfall auch Zuschüsse zu anfallenden Fahrkosten oder Kosten einer auswärtigen Unterbringung. Der Arbeitgeber kann einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt für weiterbildungsbedingt ausgefallene Arbeitsstunden beantragen“, geht sie ins Detail.

„Eine Initiative, die sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern zu Gute kommt. Die Entstehung von Arbeitslosigkeit wird vermieden, die Beschäftigungschancen und die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer werden verbessert und dem Fachkräftebedarf wird entgegengewirkt“, so die Agentur für Arbeit Celle. Mit dem Telefonaktionstag beteiligt sich die Agentur für Arbeit Celle am Europäischen Arbeitgebertag (European Employers` Day). Ziel dieses europaweiten Tages ist es, die berufliche Aus- und Weiterbildung stärker in den Fokus besonders von kleinen und mittelständigen Unternehmen zu rücken.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.