Tennis im TuS Bröckel wird für Kinder und Jugendliche billiger

Ballsport Von Extern | am Di., 05.10.2021 - 15:24

BRÖCKEL. Die gesonderte Umlage für Mitglieder der Tennisabteilung im TuS Bröckel wird für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre ab sofort ersatzlos gestrichen. So hat es der TuS Bröckel auf der Jahreshauptversammlung am 2.10.2021 einmütig beschlossen. Die Tennisabteilung ist dankbar, wurde damit doch eines ihrer besonderen Anliegen erfüllt.

Die Zahl der Mitglieder unter 21 Jahren war in den letzten Jahren in der Tennis-Abteilung kontinuierlich gesunken. Kinder und Jugendliche neu für den Tennissport zu gewinnen, werde nun ohne die Extra-Umlage deutlich erleichtert, ist der Vorstand überzeugt. "Kinder versuchen und probieren verschiedene Sportarten und wissen oft erst später, bei welcher Sportart sie dauerhaft bleiben. Das ist die Stärke und das Angebot des TuS Bröckel, der auch Tennis unter seinem Dach anbietet", teilt der Verein mit. Wenn aber beim 'Schnuppern' in der einen Sparte gleich Zusatzkosten anfallen, sei das sicher ein Hemmnis, gerade wenn Eltern nicht wissen, ob ihr Kind „dabei“ bleibt. Diese Barriere ist jetzt weg.

Der sehr erfolgreiche Wiederbeginn eines aktiven Kindertrainings in der Tennisabteilung in diesem Jahr werde damit ideal ergänzt. Die Umlage diente und dient vor allem der Finanzierung des Platzneubaus. Die Plätze sind zwar längst bezahlt. Da aber die Abteilung neuerliche Projekte (Ertüchtigung auch des dritten Platzes zum Ganzjahresplatz sowie Flutlicht für zumindest einenPlatz) plant, wird die Umlage selbst nicht in Frage gestellt. Kinder und Jugendliche ohne eigenes Einkommen bleiben jetzt aber davon befreit. Darin sind sich alle im TuS einig.