Blick hinter die Kulissen der Textilwerkstatt des Bomann-Museums

Kunst Von Extern | am Mi., 05.02.2020 - 17:59

CELLE. „Schuld war nur der Bossanova“, heißt es beim Blick hinter die „Kulissen“ der Textilwerkstatt des Bomann-Museums. Am Dienstag, dem 11. Februar 2020 um 18.00 Uhr werden die Gespräche in der Textilwerkstatt im Rahmen der Ausstellung „Kalter Krieg & heißer Beat“ fortgesetzt.

Cocktail- und Abendkleider stehen im Mittelpunkt der kommenden beiden Veranstaltungen. Die Besucherinnen und Besucher erfahren, welche Farben und Muster bei den Abendkleidern en vogue waren und was die Mondlandung 1969 damit zu tun hatte. Zu Beginn der 1960er Jahre wurde der Petticoat noch getragen, bevor sich Minikleider durchsetzen konnten. Einzelmodelle werden unter den Gesichtspunkten Herkunft, Material, Schnitt und Konservierung/Restaurierung/Magazinierung genauer vorgestellt. So bietet sich die Möglichkeit, mit den Objekten fast auf „Tuchfühlung“ zu gehen. 

Bei Cocktails und Knabbereien kann man sich über das Gehörte und Gesehene austauschen.  Die Personenzahl ist auf zehn beschränkt, der Eintritt inkl. Verpflegung beträgt 8,50 Euro. 
Veranstaltungsort: Textilwerkstatt, Mühlenstraße 14 A, 29221 Celle
Anmeldung unter: 05141/12-4540
(Zugang ist nicht barrierefrei)