CELLE. Das TFA (Toughest Firefighter Alive) Team Höver ist am Sonntag, den 11.03.2018, in die Wettkampfsaison gestartet. Mit vier Mitgliedern fuhr man nach Celle, um dort am 36. Wasa-Lauf teilzunehmen, Zum einen wollte das Feuerwehrteam aus dem Raum Hannover sehen, wie es um die Kondition bestellt ist, um anschließend das Training anzupassen. Des Weiteren wollte man mit Sponsoren zugunsten der Deutschen Krebshilfe Spenden laufen.

Also war es dann auch ganz normal, dass in feuerwehrtypischer Kleidung an den Start gegangen wurde. Hierfür hatte das Team erst in der Woche davor neue Hosen und Jacken der Firma Consultiv erhalten. Die Firma unterstützt das Team in diesem Jahr bei jedem Wettkampf. Ganz in rot gekleidet ging es inklusive Helm und Atemschutzgeräten an den Start.

,,Laufen gegen den Krebs“ lautete diesmal das Motto des TFA Teams Höver. Hierfür wurden Sponsoren gesucht und mit der Firma Laue Bedachungen aus Engensen und der Generalvertretung Michael Edzards aus Nienhagen gefunden, die eine Spende an die ,,Deutsche Krebshilfe“ tätigten. Im Gegenzug dienten die Atemschutzgeräte als „Litfasssäule“, auf denen Werbung der Sponsoren getragen wurde. Das Team startete in der Staffelwertung, so dass jeder der vier Mitglieder 5 km lief. Viel Zuspruch der anderen Teilnehmer, der Zuschauer und Veranstalter begleitete die Feuerwehrleute. Auch konnte das Team spontan Spenden einiger Zuschauer entgegen nehmen, die direkt an die Deutsche Krebshilfe weitergeleitet werden.

Anfang April steht das nächste Event an, der Hannover Marathon. Wer Interesse hat, für einen guten Zweck zu spenden, kann gerne Kontakt zum TFA Team Höver aufnehmen. „Wir laufen gerne für einen guten Zweck“, so die Mitglieder.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.