CELLE. Im April gehen die Irish Folk Legende Gerry O’Connor (The Dubliners / The Dublin Legends) und die Mystic Folk Formation Fairytale auf eine gemeinsame Tour durch Deutschland und machen dabei auch in Celle Station. Am Donnerstag, den 6. April 2017, 20 Uhr, spielen sie im Beckmannsaal.

The Dubliners bzw. heute The Dublin Legends sind eine der erfolgreichsten Irish Folk Bands. Aber nicht nur dort ist Gerry O’Connor aktiv. Er tourt auch als Gastmusiker mit der Blues-Legende Joe Bonamassa um die Welt und ist auf den Studioproduktionen von Chris Rea und Moya Brennon (Clannad) zu hören.

In 2018 Jahr stellt der innovative Banjo-Spieler auf dem hannoverschen Label MagicMileMusic sein neues Solo-Projekt vor. Gemeinsam mit seinem Sohn Fiach O’Connor und Capercaillie Gitarrist Manus Lunny wird eine einzigartige Produktion auf die Beine gestellt, welche die Aufmerksamkeit nicht nur der Fans irischer Musik erregen sollte. Auf der Live Tour im April 2017 wird der Ausnahme-Virtuose schon einiges von dem Material dieses neuen Albums präsentieren.

Unterstützt wird O’Connor dabei von der Mystic Folk Band Fairytale. Die aus Hannover stammende Formation tourte bereits letztes Jahr als Support mit den Dublin Legends durch ausverkaufte Locations in ganz Deutschland. Für die Konzerte wurde ein aufwendiges Bühnenprogramm entwickelt. Eine mit Liebe zum Detail umgesetzte Bühnenkulisse in Verbindung mit mystisch-folkiger Musik lässt den Zuschauer in völlig neue Welten abtauchen. Die 24-jährige Sängerin Laura Isabel Biastoch stammt aus Braunschweig. Geigerin Berit Coenders aus Wolfenbüttel, die übrigen drei Musiker an Schlagzeug, Cello und Gitarre kommen aus Hannover.

Veranstaltungsort: Beckmann-Saal | 29221 Celle, Magnusstr. 4
Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr
Tickets: 20,55 € im VVK  http://www.ticket-regional.de/events_info.php?eventID=127625

Weiterführende Links zu beiden Künstlern:

Website: http://www.gerryoconnor.com/  und http://dublinlegends.com/

Website: http://fairytale-folkmusic.de/

Foto: ©Gerry O’Connor

Foto: ©Gerry O’Connor

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.