HERMANNSBURG. Die für 7. Februar angekündigte Krimikomödie „The Ladykillers“ am Christian-Gymnasium wird verschoben auf Donnerstag, 7. März, 19.30 Uhr. Grund sind zwei Trauerfälle an der Schule.

Perfekt geplant, perfekt durchgeführt und doch perfekt vergeigt. Als Streichquintett getarnt breiten sich der Ganove Prof. Marcus und seine eigenwilligen Komplizen im Haus der schrulligen alten Dame Mrs Wilberfoce aus, um von dort den Bankraub ihres Lebens auszuführen. Doch bevor das große Geld winkt, gilt es, die Nerven nicht zu verlieren. Die geschwätzigen Damen, die regelmäßig zur Teestunde kommen, ein exotisches Haustier namens General Gordon, die Polizei, andere Besucher und die nervtötende Hausherrin müssen unter Kontrolle gehalten werden. Als die Tarnung als Musiker schließlich auffliegt, gibt es nur eine Lösung: Mrs Wilberforce muss weg. Nur wer soll sie erledigen? Und wie?

Das Stück basiert auf Figuren und Motiven des gleichnamigen Filmklassikers von William Rose und wurde von den Darstellern unter der Leitung von Dagmar Sommer adaptiert. Unterstützt wird das Ensemble von den AGs „Bühnenbild“, „Maske“ und „Veranstaltungstechnik“. In der Pause sorgt die „Schulgarten-AG“ für das leibliche Wohl. Der Eintritt ist frei.

Text: Dagmar Sommer

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.