CELLE. Die Theater AG der Oberschule Westercelle präsentiert am Mittwoch, den 10. Mai 2017, um 19 Uhr in der Aula ihr neues Bühnenstück „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint Exupéry nach einer Bearbeitung von Holger Gottschalk. Die bekannte Geschichte für Kinder und Erwachsene fasziniert seit seiner Veröffentlichung 1943 ein Millionenpublikum.

„Die Schüler haben bei der Inszenierung ihre eigenen Ideen eingebracht“, betont der AG-Leiter Dennis Späth. „Und durch die Unterstützung unseres ehemaligen Schauspielers Larsen Garner, der schon in einigen Produktionen des Schlosstheaters mitgewirkt hat, gewinnt das Stück bei der Licht- und Tontechnik an Format“, hebt Dennis Späth hervor.

In der Geschichte fragt sich der kleine Prinz, gespielt von Leon Weber, was das Leben bestimmt. Für ihn ist es der Geist, der geschaffen wird durch Freundschaft und Liebe, durch die Entscheidungen der Menschen, durch den Eifer und durch das Zuwenden zu etwas oder zu jemandem. „Wenn du einen Freund haben willst, zähme mich“, sagt der Fuchs, gespielt von Samira Schneider, zum kleinen Prinzen. Zähmen heißt „sich vertraut machen“. Alle Figuren, die gezähmt werden, begreifen, was Liebe bedeutet.

Seit mehreren Monaten proben die 14- bis 17-jährigen Schüler der Theater AG an ihrem Stück. Während einer viertägigen Theaterfreizeit in der Jugendherberge Müden wurden die letzten Details für die Inszenierung entwickelt und eingeübt. Der Vorhang hebt sich am 10. Mai 2017 um 19 Uhr in der Aula der Oberschule Westercelle. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Theater AG ObS Westercelle (2) Theater AG OBS Westercelle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.