CELLE. 95 Thesen haben vor 500 Jahren die Kirche verändert – und die Gesellschaft. Die Reformation, ausgelöst durch Martin Luther, wirkt bis heute. Am kommenden Wochenende erarbeitet die Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Celle selbst 95 Thesen und veranstaltet einen „Thesenanschlag“ unter dem Motto: „Sag deine Meinung“. Die Akteure möchten damit “zeitgemäße Kirche leben”.

»Uns geht es darum, zu vernetzen und auch um die Tatsache, zu provozieren. Wir engagieren uns für alle jungen Menschen, die Kirche und damit auch für die Jugendlichen in unserer Stadt«, sagt Paula Seidensticker, Mitinitiatorin des Projekttages “Thesenanschlag”. Am 4. Februar treffen sich um 11 Uhr Vertreter aus unterschiedlichen Jugendverbänden im Evangelischen Jugenddienst in der Berlinstraße. Junge Menschen diskutieren darüber, wie sie sich Kirche der Zukunft vorstellen. “Kirche und Gesellschaft haben eine gemeinsame Aufgabe”, davon ist Paula Seidensticker überzeugt, »Zukunft gestalten geht nicht ohne die Jugend von heute. Das ist keine Floskel. Das ist eine Tatsache”.

“Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog sagte, es müsse ein Ruck durch Deutschland gehen”, so Matthias Potempa, “warum sollen wir nicht damit weitermachen und einen Ruck durch die Kirche in Gang bringen?” “Und eben nicht nur durch die Kirche”, ergänzt Felix Schorling aus der Kirchengemeinde Wietzenbruch, “Wir werden unsere Thesen in der Nacht zum 5. Februar an  Kirchentüren im Kirchenkreis nageln. Wir wollen eine breite Öffentlichkeit erreichen. Wir werden weitere, geeignete Orte im Landkreis und in der Stadt finden, an denen unsere Thesen wahrgenommen werden können.”

“Das Ganze soll keine Einmal-Aktion werden. Das war die Reformation auch nicht. Wir werden beim Diskutieren und Formulieren unserer Thesen darauf achten, dass sie in Zukunft umsetzbar sind”, schließt Matthias Potempa. Dies geschieht erstmalig am Tag nach dem Thesenanschlag in den Gottesdiensten in Altencelle und Wietzenbruch.
Weitere Informationen im Kirchenkreisjugenddienst: 05141 7505 550 oder www.evjucelle.wir-e.de/aktuelles

Foto: Susanne Mauk

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.