Tobias Elsäßer liest aus seinem Jugendroman „Play“

Kultur + Gesellschaft Von Extern | am Di., 01.12.2020 - 17:38

CELLE. Stell dir vor, es gibt eine App, die dein künftiges Leben berechnet. Und was ist, wenn dir das Ergebnis nicht gefällt? Tobias Elsäßer entwirft in seinem Jugendroman „Play“ (ab 14 Jahre) ein cool-kritisches Zukunftsszenario. Am Freitag, 11. Dezember, 17 Uhr, liest der Autor via Livestream aus seinem Buch, gibt Einblicke in die Arbeit des Schriftstellers und lädt über die Chatfunktion auch zur Diskussion ein. Für die kostenlose Web-Lesung ist eine Anmeldung bei der vhs Celle unter www.vhs-celle.de, Kurs-Nr. CE0962, nötig. Der Link zur Teilnahme wird kurz vor der Lesung per Mail zugeschickt.

Tobias Elsäßer ist in der vierten Klasse wegen einer Fünf in Deutsch sitzen geblieben, seine Lehrerin kann bis heute nicht glauben, dass er Bücher schreibt. Der Autor ist somit der lebende Beweis dafür, dass jeder das Schreiben erlernen kann und möchte dies an die Zuhörerinnen und Zuhörer weitergeben. Da Tobias Elsäßer auch Musiker und Songwriter ist, spielt er bei seiner Lesung ein bis zwei Songs, die während der Arbeit an „Play“ entstanden sind. Seine Kinder- und Jugendromane wurden vielfach ausgezeichnet, für „Play“ erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds.