HERMANNSBURG. Zum zweiten Mal hat das Christian-Gymnasium in Hermannsburg am Internationalen Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ teilgenommen. Am Wettbewerb nehmen Vierermannschaften ab Klassenstufe 3 bis zu den Abiturjahrgängen teil.

In Deutschland wird der Wettbewerb zum vieren Mal angeboten. In diesem Schuljahr haben sich alle 16 Bundesländer beteiligt. Diese wurden in fünf Gruppen aufgeteilt. Niedersachsen startete gemeinsam mit Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen in der vierten Gruppe.

In der ersten Runde hat jede Mannschaft 13 Aufgaben im multiple-choice Stil in nur 60 Minuten zu lösen. Pro Aufgabe gibt es fünf mögliche Antworten, von denen auch mehrere zutreffen können. Somit gibt 32 Möglichkeiten, unter denen die Schüler wählen müssen. Die 14. Aufgabe ist von den Teams individuell, also ohne Antwortvorgabe, zu lösen.

Der Wettbewerb wurde am Christian-Gymnasium mit zehn Teams des Gymnasiums und einem Team der Hermann-Billung Grundschule in der Aula durchgeführt.

Die Klausuren sind nun vom Veranstalter korrigiert und die Ergebnisse liegen vor. Folgende Ergebnisse wurden erreicht:

1. Platz (Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen) in der Klassenstufe 5
Christian Kühling, Tetje Scheller, Fynn Gehrmann und Justus Lamm

6. Platz (Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen) in der Klassenstufe 6
Henrik Gundlach, Leni Buhr, Inga Lotte Michaelis, Merle Scharringhausen

3. Platz (Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen) in der Klassenstufe 7
Darius Gruel, Timo Gundlach, Nele Wilmsen und Theresa Otte

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.