Tor zum Französischen Garten stark beschädigt

Verkehr Von Redaktion | am Mi., 08.11.2017 - 14:42

CELLE. Jüngst wurde das Portal des Französischen Gartens an der Magnusstraße sehr in Mitleidenschaft gezogen. Offensichtlich hatte ein Autofahrer den Pfeiler touchiert und dann Unfallflucht begangen. Zurück blieben verbogene und gebrochene Holme des rechten Tores. Dieser Schaden werde demnächst repariert, teilt die Stadtverwaltung mit. Doch damit nicht genug. Mittlerweile stehe die Krönung des Sandsteinpfeilers bedenklich schief. Das Teil in Form einer Vase drohte herunter zu fallen und musste in der vergangenen Woche vom Pfeiler gehoben werden. Die Einzelteile wurden vorläufig eingelagert.

Bei der genaueren Untersuchung durch einen Sachverständigen wurde festgestellt, dass die Standfestigkeit des gesamten Pfeilers als „geschwächt“ einzustufen ist. Schuld sind Risse im Sandstein und lose Mörtelfugen bis in den Sockelbereich. "Weitere Probleme waren ebenfalls am linken Pfeiler zu erkennen, wo eine gewisse Instabilität wenigstens im oberen Drittel zu beobachten war", so die Stadtverwaltung weiter. Um größere Schäden und langfristigen Sperrungen zu vermeiden wird in den nächsten Tagen ein Steinmetz mit der Restaurierung des Sandsteinportals beginnen. Dazu muss der gesamte Pfeiler bis zum Sockel abgetragen werden. Danach werden die Natursteinblöcke und Krönung mit neuem Mörtel wieder aufgesetzt.

Während der Arbeiten wird der Durchgang durch dieses Tor für die Öffentlichkeit eingeschränkt oder zeitweise gar nicht möglich sein.
...