CELLE/HANNOVER. und 1.600 Menschen haben sich seit Oktober unter dem Motto #HeldenfürBennet als Stammzellspender für den sechsjährigen Bennet aus Celle registriert (CELLEHEUTE berichtete mehrfach). Bei Bennet wurde im Sommer die seltene und gefährliche Stoffwechselerkrankung Adrenoleukodystrophie in einem frühen Stadium festgestellt. ALD ist nicht heilbar, nur die Stammzellen eines passenden Spenders können den Ausbruch der Krankheit verhindern.

Anfang Dezember wurde ein „Held“ für den Erstklässler gefunden. Am Mittwoch fand die Knochenmark-Transplantation in der Medizinischen Hochschule Hannover statt. Der tapfere Junge wird nicht nur Weihnachten, sondern noch einige Wochen in der Kinderklinik der MHH verbringen müssen. Die Zeit dient zur Erholung, aber vor allem der Beobachtung, ob sein Körper die Transplantation gut verkraftet und annimmt.

„Zufall oder Schicksal?“, fragt das Norddeutsche Knochenmarkregister NKR. Ausgerechnet am Tag der Transplantation habe es vom Zentralregister ZKRD die Meldung erhalten, dass ein Mann aus Celle, der sich am 11. November testen ließ, für einen anderen Patienten in Not als Lebensretter in Frage komme. „Er freut sich sehr darüber, im kommenden Jahr vielleicht helfen zu können“, so das NKR.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.