WATHLINGEN. Die Ortsfeuerwehren Wathlingen, Nienhagen und Hänigsen wurden gestern um 16:44 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße 311 zwischen Wathlingen und Hänigsen alarmiert. Wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe.

Ein Fahrer eines Audi A 3 war mit einem Treckergespann kollidiert und daraufhin in den Straßengraben gefahren. Der Fahrer des Wagens sollte laut ersten Meldungen eingeklemmt und schwer verletzt sein. Das bestätigte sich zum Glück nicht, so dass der Fahrer leicht verletzt aus dem Auto geholt und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Alle zu diesem Zeitpunkt auf der Anfahrt befindlichen Feuerwehrfahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken. Die verbliebenen elf Feuerwehrleuten der Ortsfeuerwehr Wathlingen finden auslaufende Betriebsmittel auf und unterstützten die Polizei und Abschleppunternehmen.

Info: Olaf Rebmann,
Fotos: Jan Dollenberg

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.