BERGEN. Auf Einladung des Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen (FSSB) haben sich kürzlich die aktiven Tagespflegepersonen aus Bergen und Umgebung im Stadthaus getroffen. Qualifizierte Tagesmütter sowie auch zwei interessierte junge Damen, die sich für die Tagespflege voraussichtlich schon im kommenden Jahr qualifizieren lassen möchten, haben sich an diesem Abend miteinander ausgetauscht und Neuigkeiten zum Thema Kindertagespflege von den Mitarbeiterinnen aus dem Familien- und Seniorenservicebüro der Stadt Bergen erfahren.

Christin Röhrs aus Eversen ist als Tagesmutter im Oktober diesen Jahres neu eingestiegen und hat ihre Tätigkeit als Tagesmutter in Eversen aufgenommen. Ab sofort kann sie vom FSSB an suchende Eltern vermittelt werden.

Regina Bräuer, langjährige Tagesmutter im Raum Bergen, hat ihren Wirkungskreis im Bereich der Kindertagespflege im August diesen Jahres nach Celle verlagert. Sie werde nach eigenen Angaben weiterhin an den Treffen der Tagesmütter in Bergen teilnehmen, da sie in ihrer Tätigkeit in der Notfalltagesbetreuung für den Landkreis Celle auch im Raum Bergen eine Spielkreisgruppe für Kinder in Tagespflege anbietet und ohnehin im Raum Bergen mit ihrer Familie lebt.

Sind auch Sie an einer Tätigkeit in der Kindertagespflege im Raum Bergen interessiert? Dann wenden Sie sich für eine erste Beratung gern an das Familien- und Seniorenservicebüro in Bergen. Hier erfahren Sie mehr über Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten, Fördergelder, geplante Aktionen, Kooperationsarbeit mit den städtischen Kindertagesstätten vor Ort und mehr. Das Büro ist jeweils am Mo. und Mi. von 9.30 bis 12.00 Uhr sowie am Di. und Do. von 14.30 bis 17.00 Uhr geöffnet. Rufnummer: 05051/479-29.

Die nächste Grundqualifizierung im Bereich der Kindertagespflege wird voraussichtlich im nächsten Jahr ab Ende Februar bis Mitte August wieder in Celle stattfinden. Dieser Grundkurs beinhaltet eine Kompaktwoche, wöchentliche Schulungsabende von 18.30 bis 21.30 Uhr sowie verschiedene Wochenendtermine.