Stadt und Landkreis Celle (ots) – Am Wochenende wurden vier
Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss alkoholischer Getränke bzw.
berauschender Mittel standen, aus dem Verkehr gezogen. Freitagabend
wurde ein 48 Jahre alter Mann, der mit seinem Pkw durch Langlingen
fuhr, kontrolliert. Bei ihm wurde eine Atemalkoholkonzentration von
1,7 Promille festgestellt. In der Nacht zu Sonntag fiel in der
Innenstadt ein Fahrradfahrer durch starke Schlangenlinien auf. Der
22-Jährige pustete 2,35 Promille, was selbst als Fahrradfahrer ein zu
hoher Wert ist, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können. In der
Heese wurde kurz darauf ein 19-jähriger Fahrzeugführer aufgrund einer
unsicheren Fahrweise festgestellt, der mit 1,9 Promille einen Pkw
fuhr. Am Sonntagmorgen wollten Polizisten in Vorwerk einen Pkw
anhalten, der zunächst augenscheinlich versuchte sich einer Kontrolle
durch höhere Geschwindigkeit zu entziehen. Im Bereich Hehlentor hielt
der 42-jährige Fahrzeugführer an und entgegnete umgehend, dass er
nicht im Besitz eines Führerscheins sei. Zudem räumte er ein Heroin
geraucht zu haben. Allen Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen
und gegen sie entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Anne Hasselmann
Telefon: 05141/277-202
E-Mail: anne.hasselmann@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.