CELLE. Die jungen Fortuna-Kicker trafen am Wochenende in der Vorrundengruppe auf die beiden Vorjahresfinalisten aus Garßen und Nienhagen sowie die Spielgemeinschaft aus Wohlde/Bergen. Im ersten Spiel fehlten 30 Sekunden bis zum Sieg gegen den SV Garßen – 1:1 hieß es am Ende. Danach konnte die SG Wohlde/Bergen knapp mit 1:0 bezwungen werden. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den Titelverteidiger SV Nienhagen. „Bei einer Niederlage hätten wir noch auf den 3. Tabellenplatz rutschen können, aber die Mannschaft zeigte ihre beste Turnierleistung und fuhr einen verdienten 2:0-Sieg ein“, so Trainer Renke Krömer.

Als Gruppenerster zog Fortuna damit ins Halbfinale, Gegner war dort die Mannschaft des ASV Faßberg. Auch hier führten die Fortunen mit 2:0, der Faßberger Anschlusstreffer fiel zu spät – das Endspiel war erreicht. Dort wartete mit der JSG Flotwedel ein spielstarker Gegner. Fortuna konnte in Führung gehen, kassierte dann den 1:1-Ausgleich und konnte sich mit viel Einsatz und einer guten Portion Glück in das Siebenmeterschießen retten. Hier machte Fortuna seinem Namen alle Ehre und hatte das glücklichere Ende für sich: 2:1 hieß es nach jeweils drei Schützen und danach gab es kein Halten mehr.

Mit dem Sieg der U 9-Kicker ging für den ESV Fortuna Celle ein perfektes Wochenende zu Ende: Am Samstag hatten bereits die U 8 die Hallenkreismeisterschaft und die U 7 das AKH-Benefizturnier für sich entscheiden können. Mit dem Triumph der U 12 und den B-Mädchen vor zwei Wochen konnte Fortuna Celle in dieser Hallenrunde in fünf Altersklassen den Titel gewinnen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.