Die UBC Tigers Hannover (2. Basketball Bundesliga ProB) trennen sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Michael Mai. Nach intensiven Überlegungen hat die Vereinsführung beschlossen die Zusammenarbeit mit dem 38-jährigen US-Amerikaner zu beenden. Über diese Entscheidung wurde Michael Mai heute in einem Gespräch informiert.

UBC_Michael MaiNachdem das sportliche Mindestziel in der vergangenen Saison, die Playoff-Teilnahme, verfehlt wurde und es in den letzten Monaten vermehrt zu Unstimmigkeiten über die Führung und Weiterentwicklung der Mannschaft gekommen worden war, sieht der Verein keine Basis mehr für eine weitere, konstruktive Zusammenarbeit. Folglich sucht der UBC ab sofort einen neuen Trainer für die Bundesliga-Mannschaft.

Die Vereinsführung dankt Michael Mai für sein dreijähriges Engagement als Trainer der UBC Tigers und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute.

Planungen für die kommende Saison haben begonnen

Derzeit bemüht sich der UBC-Vorstand um wirtschaftliche Planungssicherheit für die kommende Saison. Mit allen Sponsoren werden aktuell Gespräche über eine Verlängerung der bestehenden Verträge geführt. Der Lizenzantrag für die Teilnahme an der 2. Bundesliga ProB wurde bei der 2. Basketball Bundesliga zum 31. März 2013 fristgerecht eingereicht. Sollte die Lizenz erteilt werden, sind bis zum 30. Juni 60 Prozent der geplanten Werbeeinnahmen nachzuweisen. Das sportliche Teilnahmerecht an der ProB haben sich die Tigers durch den Klassenerhalt in den Playdowns bereits gesichert. Mit einigen Spielern aus dem bestehenden Kader wird die Vereinsführung zeitnah Gespräche bzgl. einer Vertragsverlängerung führen.

Kommentare sind geschlossen.