ZEVEN/CELLE/NIENHAGEN. Am 22. und 23.09.hatte der TUS Zeven für den Bezirksschwimmverband Lüneburg die besten Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2005 bis 2008 (Jungen) und 2006 bis 2008 (Mädchen) zu den Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn eingeladen. 160 Schwimmer aus 27 Vereinen von Cuxhaven bis Lüchow und Celle hatten die Qualifikationszeiten erreicht und maßen sich auf den Strecken 50, 100, 200 und 400 Meter in allen Lagen.

Der SV Nienhagen schickte mit fünf Aktiven ein kleines aber kampfbereites Team nach Zeven. Am Ende konnte jeder Sportler mindestens einen Bezirkstitel für sich verbuchen und zusammen wurden insgesamt 23 Medaillen sowie zahlreiche Bestzeiten erkämpft. Souverän konnte vor allem das jüngste Teammitglied, Marlene Werner (Jg 2007), den Wettkampf bestreiten. Mit zahlreichen neuen Bestzeiten ließ die Landesmeisterin ihrer Konkurrenz vor allem auf den Freistilstrecken (50, 100, 200 und 400 Meter) keine Chance. Auch über die 100 und 200 Meter auf der Rücken- und der Lagenstrecke konnte Marlene jeweils die Goldmedaille erkämpfen, mit lediglich einem Hundertstel verpasste sie denkbar knapp den Titel über 50m Rücken. Mit acht Gold-, einer Silbermedaille und Zeiten, die sie unter den besten Schwimmerinnen ihrer Altersklasse in Deutschland platzieren, konnte Marlene zufrieden den Heimweg antreten.

Mit insgesamt sechs Medaillen sammelte auch Debora Cohrs im Jahrgang 2006 fleißig Edelmetall. Über ihre Lieblingsdisziplin, 50 m Freistil, konnte sie den Titel in erringen. Silbermedaillen über 100 und 200 Meter Freistil und 200 Meter Lagen sowie Bronzeränge über 50 und 100 Meter Schmetterling komplettierten einen erfolgreichen Wettkampf. Ihre Vereinskollegin Kjara Reckmann, die nur am Samstag in Zeven an den Start ging, konnte im gleichen Jahrgang 2006 zwei Titel über 200 Meter Schmetterling und 200 Meter Freistil, Silber über 400 Meter Freistil sowie Bronze über 100 Meter Lagen gewinnen.

Bei den Jungen im Jahrgang 2005 ging ein Bezirkstitel an Jakob Nitz über 200 Meter Brust, der außerdem den dritten Platz über 400 Meter Freistil erkämpfen konnte. Mattis Bleich gewann auf dieser Strecke die Goldmedaille sowie eine Silbermedaille über 200 Meter Lagen.

Trainerin Claudia Nitz blickte zufrieden auf die erreichten Ergebnisse, bedeuten sie doch für alle Teilnehmer auch die Qualifikation für die Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn in Osnabrück im November.

Vom Celler SchwimmClub (CSC) hatten sich 18 Schwimmer mit 106 Einzelstarts zu diesen Titelkämpfen auf Bezirksebene qualifiziert. 32 mal davon landeten sie auf Medaillenrängen. Erfolgreichste Schwimmerin war Leni Poerschke (Jg. 2008), die dreimal als Siegerin und fünfmal als Zweitplatzierte aus dem Wettkampfbecken stieg. Die Goldmedaille erkämpfte sie über 50 m Schmetterling in 0:40,61 Minuten, 100 m Schmetterling in 1:34,10 Minuten und 200 m Lagen in 3:10,35 Minuten.

Zweitbester CSC-Schwimmer war Alexej Sucker (Jg. 2007), der sechsmal das Siegerpodest besteigen durfte. Dabei gab er als Brustspezialist dreimal der Konkurrenz das Nachsehen und siegte über 50 m Brust in 0:39,36 Minuten, 100 m Brust in 1:28,16 Minuten und 200 m Brust in 3:12,16 Minuten. Siebenmal Edelmetall gab es für Fabian Schreiber (Jg. 2008). Über 50 m Schmetterling schlug er in 0:40,41 Minuten als erster an und erhielt dafür die Goldmedaille. Lew Petrov (Jg. 2005) unterstrich einmal mehr mit überzeugenden Leistungen seine herausragende Stellung im Bezirk Lüneburg. Er erreichte drei Bezirksmeistertitel über 200 m Freistil in 2:23,70 Minuten, 200 m Lagen in 2:42,67 Minuten und 100 m Lagen in 1:15,38 Minuten.

Einmal Silber und zweimal Bronze erreichte im Jahrgang 2006 Mariella Wemdzio. Mit je einer Silber- und einer Bronzemedaille im Gepäck trat Andre Corvin (Jg. 2006) die Rückreise an. Über einmal Bronze freute sich Maria Tsilimigkra (Jg. 2006). Starke Steigerungen und Bestzeiten erreichten im CSC-Team Smilla Bahr (Jg. 2007), Larissa Eller (Jg. 2007), Tilda Maecker (Jg. 2007), Victoria Panchenko (Jg. 2007), Zoe Chatjorhor (Jg. 2008), Lia Späth (Jg. 2008), Jano Späth (Jg. 2005), Maximilian Bonin (Jg. 2006) und Maik Müller (Jg. 2007).

Zehn Aktive vertraten die Farben der SG Celler Land in Zeven. Erfolgreichster Starter war Maurice Gerecke, Jahrgang 2005, der über 100 m Brust die Silbermedaille und über 200 m Brust die Bronzemedaille erringen konnte. Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich über 200 m Schmetterling Leah-Sophie Haase im Jahrgang 2007.

Obwohl es für die weiteren SG-Teilnehmer Suvi Lang, Henrike Crull (beide Jg. 2008), Amber Butt (Jg. 2007), Charlotte Gasch, Meri Lang, Alina Pengel und Timm Poerschke (alle Jg. 2006) zu keiner Medaillenplatzierung reichte, können alle Aktiven mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Reihenweise neue Bestleitungen und Qualifizierungszeiten für die Landesmeisterschaften zeugen von einer guten Vorbereitung auf die Titelkämpfe.

Das SVN-Team mit Trainerin Claudia Nitz. Foto: Roland Werner

Lew Petrov vom Celler Schwimm-Club holte drei Bezirksmeistertitel. Foto: Dennis Späth



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.