HANNOVER/CELLE. Am Samstag stand das Halbfinale an für die Celler B-Knaben in der Pokalrunde Feldsaison 2019. Unterstützt wurde die Celler Mannschaft von vier ebenfalls sehr engagierten B-Mädchen. Die Trainerin vom MTVE Celle hatte ihre Mannschaft sehr gut auf dieses wichtige Spiel vorbereitet.

Gleich zu Beginn des Spiels konnten die Zuschauer sich einen Eindruck vom präsenten, aktiven und umsichtigen Spiel der Gäste verschaffen. Jedem einzelnen Spieler war die Freude anzumerken, dass er ein Teil der Mannschaft ist. Der HCH ging mit 1:0 in Führung. Es folgte das 1:1 nach einem schnellen Spielzug für die Celler B-Knaben, dann auch noch ein sehenswerter zweiter Treffer nach einer guten Kombinationsfolge vor dem Tor der Hannoveraner. Der Torwart wurde zuerst getunnelt und ein herannahender Celler Spieler hatte freie Bahn und erzielte das 2:1. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit glichen die Hannoveraner dann noch aus zum 2: 2.

Die zweite Halbzeit war dann ebenfalls über weite Strecken ausgeglichen. Ein großer Vorteil für den HC Hannover bestand in der effektiven Vorwärtsbewegung. Aus der Abwehr heraus konnten schnelle und gut geschlagene Pässe in die Spitze erfolgen. Daraus resultierten dann weitere Treffer für den HC Hannover. Am Ende ging das Spiel ein wenig zu hoch mit 2:6 verloren. Im Finalspiel am nächsten Wochenende besteht nun die Möglichkeit für die B-Knaben des MTVE Celle, die Feldsaison mit einem dritten Platz zu beenden. Das sollte nach dieser Mannschaftsleistung durchaus möglich sein.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.