Ulrich Paape gelingt Start-Ziel-Sieg bei 900er Runde 

Schiesssport Von Extern | am So., 15.08.2021 - 17:22

WIECKENBERG. Ob 40, 30 oder 20 Meter – Blankbogner Ulrich Paape (822 Ringe) unterstreicht auch in Wieckenberg seine derzeit ausgezeichnete Form. Mit 265, 266 und 291 Ringen setzt der Mann vom SC Wietzenbruch auf jeder der drei Wettkampfdistanzen die Bestmarke.

Insbesondere auf den abschließenden 20 Metern nimmt es Ulrich Paape mit dem traditionellen Gruß der Bogensportler: „Alle ins Gold“ besonders ernst. Alle dreißig Pfeile bringt er in der goldenen Mitte unter und schießt 21 mal die 10 und 9 mal die 9. Auch der frischgebackene Vize-Landesverbandsmeister vom Kiebitzsee Jörg Schröder (800 / SV Freden) vermochte dem Wietzenbrucher nicht Paroli zu bieten. Beim Finale des Meisterschützen 2021 des Deutschen Schützenbundes in Wiesbaden-Igstadt noch undankbarer Vierter, beendete Wulf Frost (788 / TuS Lesumstotel) den Wettkampf in Wieckenberg auf dem Bronzerang.