Ulrich Tukur im Celler Schloss bei NDR-Reihe "Der Norden liest"

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Mo., 26.08.2019 - 20:09

CELLE. Im Rahmen der Reihe "Der Norden liest" des Kulturjournals im NDR-Fernsehen, ist am Mittwoch, 9. Oktober, um 20 Uhr, der Schauspieler, Musiker und Schriftsteller Ulrich Tukur in Celle zu Gast. Tukur ist nicht nur einer der bekanntesten und renommiertesten deutschen Schauspieler und ein leidenschaftlicher Musiker, er hat auch als Schriftsteller großen Erfolg (zuletzt mit der Novelle »Die Spieluhr«). Anfang Oktober erscheint nun sein erster Roman: »Der Ursprung der Welt«.

Sein Held in einer dystopischen Zukunft, in der auch Frankreich unter nationalistischer Herrschaft steht, ist Paul Goullet. Er ist ein Mann, der, wie auch der Autor selbst, die Phantasie und die Träume schätzt, alte Bücher und Bilder liebt. Um der zunehmend prosaischen Zeit, dem Zeitalter der Algorithmen und der »Zerstörung unserer poetischen Spielgründe« zu entfliehen, reist er nach Paris. Bei seinen Spaziergängen durch die äußerlich unveränderte Stadt findet er plötzlich etwas Merkwürdiges: ein altes Fotoalbum, dessen Bilder ihn selbst zu zeigen scheinen – allerdings stammen diese Aufnahmen aus den 1920er Jahren.

Fasziniert setzt sich Tukurs Hauptfigur auf die Fährte ihres Doppelgängers und reist nach Südfrankreich, wo sie eine durch und durch erschreckende Erfahrung macht: Immer wieder scheint sie selbst die Zeit zu wechseln und sich in den Mann aus dem rätselhaften Fotoalbum zu verwandeln.

Veranstaltungsort: Schlosstheater Celle, Schlossplatz 1, 29221 Celle

Eintritt: 12 Euro zzgl. VVK, Karten über die Theaterkasse Schlosstheater Celle, über die Tickethotline (05141) 90508-75/76, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.