Unterschriftenlisten zum Einwohnerantrag an die Gemeinde Winsen übergeben

Politik Von Extern | am Do., 17.09.2020 - 19:05

WINSEN/ALLER. Weit mehr als 1400 Unterschriften wurden von Winser Bürgern und Bürgerinnen geleistet, um den von Timm Schlosser, Carola Riekenberg und Klaus Schünemann gestarteten Einwohnerantrag zu unterstützen. Das teilen die drei Initiatoren des Antrags heute mit.

Die Unterschriftensammlung sei von vielen helfenden Händen getragen worden, um den Einwohnerantrag unter dem Motto „Vielfalt statt Einfalt in den Ortsräten“ zum Erfolg zu führen.  "Die überaus große Resonanz der Winser Bürger und Bürgerinnen ist beachtlich und beweist, dass die Bewohner die Gemeindepolitik aufmerksam verfolgen. Es zeigt auch, dass mehr als 1400 Bürger gemeinsam für den Kernort Winsen, die Ortsteile und für den Erhalt der Vielfalt in den Ortsräten stehen. Das große Interesse und die breite Zustimmung haben es ermöglicht, dass innerhalb kürzester Zeit und unter Corona Bedingungen so viele Unterschriften geleistet wurden", Carola Riekenberg, Timm Schlosser und Klaus A. F. Schünemann. 

Mit diesem Einwohnerantrag, dem ersten in der Gemeinde Winsen (Aller), sei nicht nur Geschichte geschrieben worden, sondern ein wichtiger Schritt in Richtung mehr aktiver Bürgerbeteiligung in der Winser Gemeindepolitik vollzogen. Die Initiatoren übergaben gestern die Unterschriftenlisten an die Gemeindeverwaltung. Mit dem Antrag fordern die Unterzeichner/innen, dass die Gemeinderatsmitglieder die Reduzierung der Ortsräte von Walle, Wolthausen/Stedden, Thören/Bannetze, Meißendorf und Südwinsen zurücknehmen. Der ursprünglich gefasste Beschluss für den Kernort Winsen (Aller) einen Ortsrat einzusetzen, soll umgesetzt werden und die Ortsteile Thören und Bannetze sollen jeweils einen eigenständigen Ortsrat erhalten. Nun liege es an den Gemeinderatsmitgliedern diesem Votum zu entsprechen, fordern die Initiatoren. Mit Zuversicht sehen die Antragsteller eigenen Angaben zufolge dem Entscheid des Gemeinderates entgegen, dass das Bürgervotum gehört und umgesetzt wird. "Wir, Timm Schlosser, Carola Riekenberg und Klaus Schünemann, bedanken uns bei den Helfern und Helferinnen für Ihr ehrenamtliches Engagement und bei der Winser Bevölkerung für Ihre großartige Unterstützungsbereitschaft", so das Trio abschließend.