WINSEN/ALLER. Horst Arndt, Sprecher der UWG/FDP-Gruppe im Gemeinderat Winsen (Aller), hat in einem Redebeitrag in der gestrigen Ratssitzung die Position seiner Gruppe für den Kauf des gesamten Hauptschul-AReals durch die Gemeinde dargelegt. Die Mehrheit entschied jedoch anders: Der Landkreis wird das Areal an Aldi verkaufen; die Gemeinde wird lediglich das Gebäude selbst nutzen können. Wir veröffentlichen den Redetext im Original, ebenso wie den Antrag der UWG/FDP-Gruppe auf Erwerb des gesamten Schulareals.

“Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Ratsvorsitzender,
sehr geehrte Ratskolleginnen und Ratskollegen,

wir stehen heute vor einer immens wichtigen, richtungsweisenden Entscheidung für unseren Heimatort Winsen (Aller). Quo vadis, Winsen?? Als UWG/FDP-Gruppe möchten wir, dass diese wichtige Entscheidung für Winsen nicht von einer minimalen Mehrheit herbeigeführt wird, sondern auf breiten Schultern steht.

Blicken wir kurz zurück: im Fall des Votums für eine Gesamtschule im Februar diesen Jahres haben wir auf Initiative der GfW-Gruppe alle gemeinsam an einem Strang gezogen und einstimmig für eine Gesamtschule in Winsen votiert, wenn eine solche im Landkreis Celle eingerichtet werden sollte. Da war Winsen stark, da waren wir Ratsmitglieder stark!!

Lasst uns auch heute Abend stark sein! Yes, we can stark sein – wenn wir es nur wollen! Lasst uns bitte mit deutlicher Mehrheit für den Kauf des gesamten Hauptschulgeländes stimmen und dieses gemeinsam in den nächsten Jahren entwickeln! Trauen wir uns doch, diese Entwicklung zusammen mit und für unsere Bürgerinnen und Bürger in die Hand zu nehmen und positiv zu gestalten!

Meine Damen und Herren, diese große Bitte an Sie möchte ich nicht nur heute Abend so mir-nichts-dir-nichts als Sprecher der UWG/FDP-Gruppe vortragen, sondern es ist mir selbst ein inneres Anliegen, ich muss diese Bitte aus Verantwortungsbewusstsein für unsere Heimatgemeinde vor meinem Gewissen ausgesprochen haben. Ich will nicht, ohne diesen Appell an Sie alle gerichtet zu haben, die Akte zur Zukunft der Hauptschule für mich schließen. Jeder Einzelne von uns trägt heute die Verantwortung dafür, wie die nächste wichtige Weiche in Winsen gestellt wird: Grünes Licht, Fahrt frei in eine eigene, gestalterische Zukunft für alle Bürgerinnen und Bürger in Winsen oder Rotes Licht und Fahrt nur bis zu einem Stoppschild einer Asphaltöde.

Ich bitte Sie: Stimmen Sie für den Kauf des gesamten Geländes der ehemaligen Hauptschule!
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!”

2016-11-29-uwg-fdp-antrag-hauptschule-29-11-2016

Kommentare sind geschlossen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.