BERGEN. Anlässlich des Volkstrauertages am 18. November 2018 finden in Bergen mehrere Gedenkfeiern statt.

Die zentrale Feierstunde wird mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 10.00 Uhr eingeleitet. Hierzu treffen sich die Gäste und Vertreter der beteiligten Vereine und Verbände bis 09.45 Uhr vor dem Rathaus. Anschließend erfolgt die Kranzniederlegung am Denkmal auf dem Friedensplatz gegen 10.50 Uhr. Die diesjährige Feierstunde bei der Gedenkstätte auf dem Friedhof an der Harburger Straße findet unter Mitwirkung des Posaunenchores der St. Lamberti-Kirche statt. Bei der Ausgestaltung der Feierstunde wirken Konfirmandinnen und Konfirmanden der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Lamberti Bergen mit. Diese haben sich über mehrere Wochen mit dem Thema Krieg und Frieden beschäftigt und damit, welchen Sinn ein Tag wie der Volkstrauertag heute noch hat.

Die Gedenkfeiern in den Ortschaften der Stadt Bergen beginnen zu folgenden Zeiten:

Sülze 09.30 Uhr
Eversen 11.30 Uhr
Belsen 12.30 Uhr
Bleckmar, Nindorf 14.00 Uhr
Offen, Wardböhmen, Wohlde 14.30 Uhr
Becklingen, Bollersen, Dohnsen 15.00 Uhr

Die Gestaltung dort liegt wie immer in den Händen der Ortsräte, die sich dafür schon seit Jahren verantwortlich zeichnen. So sind die Gedenkfeiern in den Orten überall anders gestaltet.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.