CELLE. Die Galerie Am Kleinen Plan zeigt vom 16. September bis 14. Oktober 2017 53 Werke von Verena Alpers und Anne Köhn. Auf der Suche nach ihrer eigenen Bildsprache haben sich beide Künstlerinnen von Werken bekannter Künstler aus verschiedensten Epochen inspirieren lassen.

Der künstlerische Weg von Verena Alpers führte sie zu farbstarken, meistens an Landschaften orientierten freien Improvisationen. Anne Köhn bleibt in ihren Arbeiten in der Tradition realistischer Malerei, was sie aber nicht daran hindert, auch abstrakt zu arbeiten.

galerie am kleinen plan
Mauernstraße 32
29221 Celle

www.galerie-jochim.de

Freitag    14-18 Uhr
Samstag  11-16 Uhr

Eröffnung:
Samstag, 16. September, 17 Uhr

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.