Vergleichsschießen der Fanfaren- Musik- und Spielmannszüge im KSV Celle

CELLE. Am 15./16. März 2019 trafen sich insgesamt acht Fanfaren- Musik- und Spielmannszüge aus dem Kreisschützenverband Celle mit insgesamt 75 Teilnehmern zum sportlichen Vergleich in Klein Hehlen. In ihren Grußworten stellten der Kreismusikleiter Lutz Kleineberg, Ortsbürgermeister Klaus Didschies sowie der 1. Vorsitzende der Schützengesellschaft Klein-Hehlen, Hartmut Ensslen, die positiven Effekte des Vergleichsschießens mit feierlicher Siegerehrung heraus. Musik verbinde, aber das persönliche Treffen zu einem feierlichen Anlass biete die gute Möglichkeit, diese Verbindung noch zu intensivieren und Freundschaften entstehen zu lassen. Freundschaft und Kameradschaft seien tief im Schützenwesen verwurzelt und leisteten damit einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander.

Beste Einzelschützin mit dem Lichtpunktgewehr wurde Sophie Konsek (Spielmannszug Scheuen). Platz zwei ging an Max Schneider (Spielmannszug Altenhagen). Auf dem dritten Platz landete Leonie Merchel (Spielmannszug Altenhagen). Die besten drei Mannschaften mit dem Lichtpunktgewehr sind auf Platz 1 der Spielmannszug Altenhagen. Platz zwei geht an den Spielmannszug Scheuen 1, Platz drei an den Spielmannszug Scheuen 2.

Beste Einzelschützin mit dem Luftgewehr wurde Melissa Rose vom Spielmannszug Klein Hehlen mit einem 12,2 Teiler. Andrea Knoop belegt mit einem 24,8 Teiler den zweiten Platz. Platz drei geht an Jana Busche vom Spielmannszug Klein Hehlen mit einem 29,2 Teiler.

Die beste Mannschaft des Vergleichsschießens wurde der Spielmannszug Wietze 2 mit einem Gesamtteiler von 176,4. Der Spielmannszug Scheuen 2 erreicht mit einem 195,2 Gesamtteiler den zweiten Platz. Platz drei geht an den Spielmannszug Altenhagen 2 mit einem Gesamtteiler von 242,3. Beste Musikleiterin wurde Yvonne Merchel vom Spielmannszug Altenhagen mit einem 58,7 Teiler. Der Haribo Pokal ging in diesem Jahr an den Spielmannszug Bockelskamp.

Text: Raymond Kluth