„Verhext“ auf der Bühne des Christian-Gymnasiums

Musik Von Susanne Zaulick | am Mi., 13.10.2021 - 17:00

HERMANNSBURG. Einer der bekanntesten Gegensätze ist der zwischen gut und böse. Bekannt ist allerdings auch, dass sich Gegensätze manchmal anziehen. Was dabei herauskommen könnte, lässt sich demnächst als Musical in der Aula des Christian-Gymnasiums anschauen und anhören: Am 4. und 5. November wird dort jeweils um 19:30 Uhr „Verhext“ gespielt.

In dem Stück begegnen sich die beiden grundverschiedenen Hexen Elphaba und Glinda, zwischen denen sich eine Freundschaft entwickelt, die auf ihrem Weg durch das Zauberland von Oz immer wieder in Gefahr gerät. Magische Abenteuer und große Gefühle erwarten die beiden Reisenden – und damit auch das Publikum des Musicals.

Das kann sich zudem auf eine imposante Inszenierung freuen. Insgesamt werden 25 Schüler*innen aus der Musical-AG, der Zumba-AG und dem Chor auf der Bühne stehen. Unterstützt wird die Aufführung von zahlreichen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaften Bühnenbild, Maske, Technik, Judo und Schulgarten sowie den Schulsanitäter*innen. Die Proben hatten bereits 2019 begonnen, mussten aber wegen Corona unterbrochen werden.

Nun kann sich der Vorhang heben, allerdings gibt es wegen der Pandemie dennoch Besonderheiten: Aufgrund einer Publikumslimitierung müssen die kostenlosen Tickets vorab online bestellt werden, und zwar unter: https://prs06c1998bf20c.survey.fm/ticketvorbestellung-verhext

Außerdem gilt die 3-G-Regel (geimpft – genesen – getestet). Ein Nachweis ist mitzuführen. Für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer und Angestellte des Christian-Gymnasiums reicht ein schulerprobter Selbsttest. Für alle anderen wird ein offiziell anerkannter Schnelltest benötigt. Während des gesamten Aufenthalts in der Schule gilt die Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske). Es wird zu warmer Kleidung geraten, da während der Aufführung gelüftet werden muss.

Foto: Das Musical "Verhext" wird demnächst im Christian-Gymnasium aufgeführt werden.