Tischtennis: Verkorkster Heimauftakt beim TuS Eicklingen gegen Winsen

Ballsport Von Extern | am Mo., 11.10.2021 - 16:08

EICKLINGEN. „Da gibt es nicht zu beschönigen. Das war nicht das Spiel, was wir sehen wollten", so der kurze und knappe Kommentar nach der 3:9 Heimpleite gegen den MTV Fichte Winsen von Kapitän Frank Weiss. Während die Gäste aus Winsen durch die Bank einen hochmotivierten und austrainierten Eindruck hinterließen, so hatte man bei den Eicklingern so seine Zweifel.

Hinzu kam, dass sich die teilweise neu zusammengestellten Doppel nicht so durchsetzen konnten, wie erhofft. Sowohl Söhnholz/Borsum unterlagen wie auch Gierke/Schepelmann. Lediglich Koch/Pröve konnten sich mit einem nie gefährdeten 3:0 gegen Hammer/Prinz durchsetzen. In den Einzeln war dann lediglich Verlass auf Eicklingens Nr. 1, Tim Söhnholz, der Florian Büsching mit 3:0 Sätzen relativ problemlos wieder auf die Bank schickte. Den dritten Eicklinger Punkt holte der an diesem Tag einzige ungeschlagene Eicklinger Guido Koch, der Malte Hammer mit 3:1 bezwang.

Während Tanja Borsum phasenweise noch eine ansprechende Leistung auf die Tische brachte, auch wenn nichts Zählbares dabei herauskam, so merkte man Axel Gierke, Jörg Schepelmann und Carsten Pröve den Trainingsrückstand aus unterschiedlichen Gründen doch an. Hier gilt es in den nächsten Wochen anzusetzen. Mit 9:3 verließen die Gäste aus Winsen um ihren an diesem Abend ungeschlagenen und alles überragenden Spitzenspieler Malte Constabel die Arena und sie dürften mit dieser Leistung sicher zu den Aufstiegsaspiranten gehören, während die Eicklinger alles daran setzen sollten um sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Es folgt am 15.10. das schwere Auswärtsspiel in Bergen gegen einen weiteren Aufstiegskandidaten. Hier sind die Erwartungen sicher deutlich reduziert, zumal mit Tim Söhnholz auch noch der Top-Spieler fehlen wird.