CELLE. Gestern gegen 13.30 Uhr kam es in Celle auf dem Markt an der Stechbahn zu einem versuchten Diebstahl. Hier machte sich ein männlicher, 30 Jahre alter Täter im Verkaufsraum eines Fischverkaufswagens zu schaffen, während der Besitzer gerade
los fahren wollte und den Bereich daher nicht im Blick hatte.

Der Geschädigte wurde von Passanten darauf hingewiesen, dass jemand hinten im Verkaufsraum sei, und sah nach. Hierbei trat der dort Anwesende sofort die Flucht zu Fuß in Richtung Schlossplatz an. Wie sich später heraus stellte, blieb die im Verkaufsraum liegende Geldkassette daher unangetastet. Aufgrund seines Alters konnte der Geschädigte dem Flüchtigen nicht schnell genug folgen und musste aufgeben.

Den Vorfall bekamen die am Oberlandesgericht Celle tätigen Einsatzkräfte mit und nahmen die Verfolgung auf. Dadurch konnte der Flüchtende im Schlosspark dingfest gemacht werden. Durch einen Sturz während der Flucht verletzte er sich leicht, so dass er sich im Allgemeines Krankenhaus Celle behandeln ließ. Neben dieser sofortigen Strafe erwartet den Mann nun zusätzlich ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.