HELMSTEDT/GARTOW/CELLE. Einen erfolgreichen Saisonstart mit einem kompletten Medaillensatz konnten die Sportler vom VfL Westercelle bei der Landesmeisterschaft im Crossduathlon in Helmstedt und beim 26. Gartower Seeduathlon verzeichnen.

Die Fahrt nach Helmstedt sah bei strömenden Regen zunächst nicht besonders verheißungsvoll für einen Wettkampf aus. Das sollte sich aber pünktlich mittags zur Wettkampfbesprechung ändern, der Himmel riss auf und herrlicher Sonnenschein begleitete die zahlreichen Starter auf einen profilierten und somit anspruchsvollen 1. Laufkurs über insgesamt 4,4 km. Anschließend ging es mit dem MTB am Lappwaldsee entlang auf eine teils sehr schnelle und 21 km lange Schotterpiste mit reichlich Pfützen und Schlammpassagen „gepflastert“, über einen Holperacker und auch profilierte Abschnitte sollten nicht fehlen und fanden mit einer Prämienwertung an einem giftigen Anstieg ihren Höhepunkt. Danach ging es nochmals auf den abschließenden 2. Laufkurs über 4,4 km und dann abwärts ins Ziel eines gut organisierten Events. Am Ende erreichte das VfL-Duo Volker Dittmar in 1:37,29 Std. und Thorsten Lübke in 1:34,16 Std. den 3. und 2. Platz in ihrer Altersklasse.

Teamkollege Andreas Harloff startete fast zeitgleich beim 26.Gartower Seeduathlon und packte „Einen aus“, denn er belegte den 6.Gesamtplatz aller Teilnehmer und siegte in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 1:40,33 Std. In Gartow mussten zunächst 4,7 km um den See gelaufen werden. Es folgten 33 km auf dem Triathlonbike durch den Landkreis mit einer anspruchsvollen Steigung am Höhbeck und abschließend ging es nochmals auf die 4,7 km lange Laufstrecke um den See zum Ziel am Nordufer. Damit unterstrich Harloff seine ansteigende Form, auf dem Weg zu seinem angestrebten Saisonhöhepunkt, die Langdistanz in Roth Anfang Juli, eindrucksvoll. In Roth sind dann folgende Distanzen zurückzulegen: 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad und 42,195 km Laufen.

Text: Thorsten Lübke

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.