CELLE. Am Donnerstag, 15.November lädt die vhs Celle zu dem in 2018 zunächst letzten vhs-Talk in das Niedersächsische Landgestüt ein, um der Persönlichkeit Dr. Axel Brockmann und seiner Aufgabe als Geschäftsführer des Niedersächsischen Landgestüts näher zu kommen. Interviewt wird er von Barbara
Weissenborn, Journalistin, Projekt- und Stadtentwicklerin mit landespolitischem Engagement aus Nienburg/Weser.

Das Landgestüt, ein Wirtschaftsfaktor. Das Pferd, Lieblingstier so vieler Mädchen und Symbol von Niedersachsen, viele Fragen liegen auf der Zunge und wollen humorvoll und ernsthaft beantwortet werden. Was ist das „Buch des Lebens“ des Dr. Axel Brockmann? Gerne können – wie auf „Bierdeckelchen“ – die eigenen Fragen mitgebracht werden. Treffpunkt soll um 18.45 Uhr an der Gestütschänke sein. Dann entführt Dr. Brockmann an einen seiner Lieblingsorte im Landgestüt, die Sattlerei mit Sattelkammer. Dieser Ort ist normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Es wird aus Platzgründen um eine Anmeldung gebeten: vhs Celle, Trift 20, (05141) 92 98 0, www.vhs-celle.de oder per Mail an anmeldung@vhs-celle.de (Kurs-Nr. CE06003).Der Eintritt ist frei. Ein Spendenschweinchen steht für den BildungsChancen-Fonds des Volkshochschulvereins bereit, der anlässlich des 70-jährigen Jubiläums nach dem Motto „Bilde dir (d)eine Zukunft – Lernen ist Zukunft“ unterstützt wird.

Info:
vhs-Talk „Buch des Lebens“,
Donnerstag 15.November, 19 Uhr,
zu Gast bei Dr. Axel Brockmann,
Treffpunkt: Nds. Landgestüt Celle, Gestütsschänke,
Spörckenstrasse 10, 29221 Celle
Eintritt ist frei, Anmeldungen unter Telefon (05141) 92980



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.