Vier Podiumsplätze für Sportler des VfL Westercelle bei Müdener Duathlon

Miniaturbild
MÜDEN/CELLE. Auch beim als Duathlon ausgetragenen 30. Müdener Volkstriathlon konnten die Westerceller SportlerInnen zum wiederholten Male in dieser Saison mit ausgezeichneten Leistungen aufwarten. "Vier Podiumsplätze sind eine ordentliche Ausbeute", freut man sich beim VfL. Leider sei die erste Disziplin, Schwimmen im Heidesee, der schlechten Wasserqualität zum Opfer gefallen. Trotzdem hatte das neunköpfige Westerceller Team sichtlich Freude an dem beliebten Event mit familiärem Flair.

Bei durchwachsenem Wetter mit gehörigen Windböen auf der Radstrecke ging es für die rund 150 TeilnehmerInnen incl. Staffeln zunächst auf eine  2 km Laufstrecke um den Heidesee, die von den zahlreichen Zuschauern prima eingesehen werden konnte. Dann mussten etwa 24 km mit dem Rad auf einem Wendepunktkurs nach Hetendorf zurückgelegt werden. Abschließend vervollständigte ein weiterer Lauf um den Heidesee, diesmal allerdings zwei Runden, den Duathlon-Wettkampf.

Die VfLer sicherten sich bei den Frauen mit Marion Suchy den Sieg in der AK 50. Nadia Schreiber belegte in der AK 40 den 2. Platz. Die Mixed-Staffel konnte in der Besetzung Sandra Klaproth, Gerhard Henne und Thorsten Lübke siegen. In der Teamwertung belegten die VfLer den dritten Platz. Frank Schreiber verpasste mit einer starken Leistung und dem undankbaren vierten Platz knapp das Podium. Aber auch Jens Kramer, Diemo Rollert und Gerald Sommer zeigten beachtliche Leistungen. Anschließend saßen alle TeilnehmerInnen noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen im Start-/Zielbereich und warteten gespannt auf die Siegerehrung.