CELLE. Ein lebendiges Klangfeuerwerk aus Italien: Das verheißt der Weimarer Organist Dr. Wieland Meinhold in einem Orgelkonzert am Montag, dem 17. Juni 2019, um 19:30 Uhr in der ev. St. Georgskirche in Celle-Blumlage. Es erklingt virtuose Barockmusik von G. Frescobaldi, G. Tartini, G. Gentili, G. Torelli, D. Scarlatti, T. Albinoni und Domenico Zipoli. Auch die populären Meister Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli stehen auf dem Programm.

Im 18. Jahrhundert „tobte“ in fast allen Residenzen eine wahre Italienbegeisterung, der man sich auch in Mitteleuropa nicht entziehen wollte. So wird nicht nur quicklebendige Musik zu hören sein, der Interpret wird die musikalische Reise auch anschaulich moderieren.  Mit einer Orgelführung ab 18:45 Uhr wird mit „Klangmajestät – Besuch bei der Königin“ noch eine Überraschung direkt am Spieltisch bereitgehalten: Für alle Orgelinteressierten erläutert der Weimarer Organist Meinhold die „Königin der Instrumente“ hautnah. Ganz nah der Hillebrand-Orgel hat man Gelegenheit zu erfahren, wie der höchste, wie der tiefste Ton klingt. Wieviel Pfeifen stehen im Inneren? Wie funktioniert die Übertragung zwischen Taste und Ventil? Wie schwer ist so eine Orgel? Diese Fragen werden bei der unterhaltsamen Orgelführungen beantwortet.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.