Virtuose Reise durch die Romantik bei "Weltklassik am Klavier"

Musik Von Extern | am Do., 08.10.2020 - 12:34

WIECKENBERG. Zum zweiten Live-Konzert in der Reihe "Weltklassik am Klavier!" am Sonntag, den 18.10. um 17 Uhr gastiert Pianist Johann Blanchard im Büchtmannshof, Stechinellistraße 6 in 29323 Wieckenberg/Wietze. Mit seinem Programm "Scherzi von Chopin, Nocturne von Bizet - und ein Abend in Wien!" lädt der in Berlin lebende Pianist sein Publikum zur einer virtuosen und gefühlvollen Reise durch die wunderbare Welt der Romantik ein. Mit Werken von Chopin, Liszt, Bizet und Debussy lässt er die ganze Raffinesse und den farbenfrohen Facettenreichtum dieser Epoche aufblühen. Aufgrund der aktuellen Situation und dem damit verbundenen eingeschränkten Platzangebot empfiehlt sich eine frühzeitige Buchung. Buchungen sind ausschließlich über Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0211 9365090 möglich. Der Einlass beginnt um 16:30 Uhr.

Johann Blanchard wurde 1988 in Frankreich geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Er wuchs in einer musikalischen Familie auf, wo er die klassische Musik schätzen lernte. Im Alter von sechs Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, den er später am Musikgymnasium Weimar fortführte. In dieser Zeit spielte er seine ersten Konzerte als Solist sowie mit Orchester. 2006 führte ihn der Weg nach Rostock, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Parallel studierte er an der Universität in Wien. Während seiner Studienzeit war er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen in internationalen Wettbewerben. Johann Blanchard möchte die Begeisterung für das eigene Musizieren gern teilen, daher unterrichtet er gern, u. a. am Schweriner Konservatorium.

Die Scherzi von Frédéric Chopin gehören zu seinen bedeutendsten Klavierwerken. Er schuf mit ihnen eine pianistisch anspruchsvolle, persönliche und leidenschaftliche Musik, die meist mit einem heiteren Tanzsatz und dämonischen Charakter kombiniert wird.

Franz Liszt war in den Salons des Virtuosen-Zeitalters mit seinem Charisma der unangefochtene Herrscher auf dem Pianoforte. Er liebte besonders die Tänze und Lieder Schuberts, denen er sich in verschiedenen Bearbeitungen widmete.

Liszt verkündete, dass Bizet einer der ausgezeichnetsten Pianisten sei! Die Arbeit als Komponist ließen seine herausragenden pianistischen Fähigkeiten oft in den Hintergrund treten. Die zwei melodiösen Nocturnes spiegeln die Stärken Bizets wider.

Konzerttermin: Sonntag, 18. Oktober 2020 um 17:00 Uhr  

Veranstaltungsort: Büchtmannshof, Stechinellistraße 6, 29323 Wieckenberg/Wietze 

Eintrittspreis: 25,00 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei   

Platzreservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0211 936 5090

Infos unter: www.weltklassik.de, www.buechtmannshof.de oder unter www.facebook.com/Weltklassik, www.facebook.com/kathrin.haarstick

Youtube: Weltklassik am Klavier - https://www.youtube.com/channel/UCYI4vLzapyCoUd_qVS7Fuuw